Ziel einer Pressemitteilung ist, dass die Meldung in möglichst vielen relevanten Medien veröffentlicht wird. Das gelingt nur dann, wenn die richtigen Journalisten angesprochen werden. Die beste Pressemitteilung nützt nichts, wenn sie an die falsche Adresse geht.

Vor dem Versand ist daher ein Presseverteiler zu erstellen, der genau auf die Zielgruppen der Meldung ausgerichtet ist. Im Laufe der Zeit wird dieser Verteiler laufend angepasst und erweitert. Die passenden Print- und Onlinemedien mit den aktuellen Kontaktdaten der Redakteure werden dazu in einer Liste zusammengestellt. Prüfen Sie welche Fachzeitschriften, Zeitungen und Online-Portale für Sie relevant sind.

Wie entsteht ein Presseverteiler?

Die Suche im Internet liefert schnelle und aussagekräftige Ergebnisse. Orientieren Sie sich an den Mediadaten, die auf den Seiten der Magazine und Zeitungen veröffentlicht werden. Dort finden Sie die zuständigen Redakteure. Ausführliche Presseverteiler lassen sich auch mit Hilfe der Datenbank von Zimpel erstellen.

Der Presseverteiler sollte regelmäßig erweitert und Adressänderungen sofort aktualisiert werden. Ordnen Sie Ihr Anschriftenmaterial nach Zielgruppen (zum Beispiel Fachpresse, Wirtschaftspresse, E-Medien). So können Sie Ihre jeweilige Versandliste stets dem Inhalt der Meldung anpassen und vermeiden Streuverluste.

Ein aktueller Medienverteiler ist die Basis für den erfolgreichen Versand von Pressemitteilungen – akribische Pflege und Recherche lohnen sich.

Als Agentur übernehmen wir gern das Anlegen und die Pflege von reichweitenstarken Presseverteilern für Sie. Sprechen Sie uns einfach an: gina.nauen@vitamin11.de

FacebookTwitterMore...