Content PR ist Teil des Content Marketings und basiert auf der Idee des Dialogs mit den Zielgruppen. Ausgehend von Überlegungen, was den User interessiert, liefert Content PR dem Leser Informationen mit möglichst hohem Nutzen. Die üblichen Formate sind neben Artikeln Anleitungen und E-Books, Tipps und Tricks, White Paper, Tests und Problemlösungen. Durch Content PR wird das Kommunikationsspektrum erweitert und Ihr Unternehmen kann sich lebendiger in der Öffentlichkeit darstellen.

Hat die klassische PR ausgedient?

Klassische PR sucht ihre Neuigkeiten im Unternehmen selbst und präsentiert diese in Produktneuheiten, Erfolgsmeldungen und Artikeln über Aktivitäten des Unternehmens. Geeignete Themen sind beispielsweise saisonale oder regionale Ereignisse, Messen oder Events, wobei ein relevanter Bezug zwischen dem Ereignis und dem Unternehmen bestehen sollte.

Klassische PR und Online-PR sind jedoch keine Gegensätze, sondern sie ergänzen sich und erweitern die Möglichkeiten, mit Ihren Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten.

Verbreitung von Content

Bei der Veröffentlichung von Inhalten zielt die Content PR klar auf das Internet. Blogartikel, Videos, Pressefotos in Bilder-Netzwerken und Social Media sind im Web und damit auf Mobilgeräten überall verfügbar. Auch klassische Pressemitteilungen haben ihren Platz im WWW – jedoch am besten aufbereitet für das Medium als Online-Pressemitteilungen und versehen mit Keywords und Links für die bessere Auffindbarkeit durch Suchmaschinen.

Für alle PR-Maßnahmen gilt bei der Verbreitung, dass sie einen möglichst breiten Online-Verteiler nutzen sollten, der auch Social Media wie Facebook, Twitter und XING umfasst. Die eigene Website reicht dafür nicht aus und es lohnt sich, für die Online-Medien Verteiler zu erstellen, so dass die Artikel durch eine Mehrfachindexierung durch die Suchmaschinen breite Präsenz im Internet erreichen.

FacebookTwitterMore...